Die Arbeitsweise Schlaffhorst-Andersen
 
Clara Schlaffhorst (1883-1945), Sängerin und Hedwig Andersen (1866-1957), Pianistin fanden in jahrzehntelanger Arbeit an sich und ihren Schülerinnen heraus,dass es Wechselwirkungen zwischen Atmung, Stimme und Bewegung gibt.
Die Bewegungs- und Atem- und Stimmarbeit auf diesem Fundament macht Regeneration möglich und hat die Wohlspannung (den Eutonus) - nicht die komplette Entspannung - des Körpers zum Ziel.
Ein wichtiger Aspekt der Schlaffhorst- Andersen Arbeit ist die Schulung der Eigenwahrnehmung.
Oftmals wird ein Musikinstrument besser gepflegt, als der eigene Körper und mit ihm das Instrument Stimme.
Durch die Schulung des Körperbewusstseins, können Funktionen und Reaktionen des eigenen Körpers jederzeit wahrgenommen werden. Nun besteht die Möglichkeit darauf einzugehen, bevor es zu Schmerzen oder Funktionsausfällen (wie Heiserkeit oder Stimmlosigkeit) kommt.
arbeitsweise